2018 November-Mitteilung

 

neu eingetroffen

 

Stéphane Bruchfeld, Paul A. Levine: Erzählt es euren Kindern

Der Holocaust in Europa

"Dokumente und Bilder können nur zeigen, was war und wie es erlebt wurde. Erklären können sie nichts. Vieles am Holocaust lässt sich nicht verstehen. Aber seiner Wahrheit müssen wir ins Auge sehen, wir müssen uns mit ihm beschäftigen: Nur wer weiß, was möglich ist, wird daran arbeiten, dass es sich nicht wiederholt."

Eine aufrüttelnde Dokumentation über den Holocaust in Europa – mit umfangreichem Archivmaterial, Fotos und Überblicksinformationen.

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2001

Rubrik: Geschichte

 

Carlo Ross: Aber Steine reden nicht

1938 zieht der zehnjährige jüdische Junge David Rosen mit seiner Mutter Hanna in die "Stiege", eine Armeleutestraße in der westfälischen Stadt Hagen. Christen und Juden, Sozialdemokraten und Kommunisten, Nazis und Mitläufer leben hier in engster Nachbarschaft miteinander.  Alle haben mit denselben Problemen zu kämpfen: mit der steigenden Arbeitslosigkeit und der Geldknappheit. Hanna und ihr Sohn werden schnell in der neuen Umgebung aufgenommen. Aber der Druck der Nazis wird von Tag zu Tag stärker: Immer mehr werden die beiden isoliert und schließlich verfolgt …

Empfehlungsliste Gustav-Heinemann-Friedenspreis und andere Auszeichnungen

Rubrik: Geschichte

 

Das Tagebuch des Dawid Rubinowicz

Dawid Rubinowicz wurde 1927 geboren. Er lebte mit seinen Eltern und Geschwistern in einem Bauerndorf in Polen, wo sein Vater eine kleine Molkerei besaß. Als das Land 1939 von deutschen Soldaten besetzt wurde, änderte sich vieles im Leben der Menschen und besonders der Juden: Sie wurden durch Gesetze immer stärker eingeengt und durften bald nur noch in abgeschlossenen Bezirken leben. Im März 1940 begann Dawid Tagebuch zu führen. Anfangs schrieb er nur selten, dann wurden seine Eintragungen länger – und trauriger. Im Juni 1942 bricht das Tagebuch mitten in einem Satz ab. Wenig später wurde Dawid mit den anderen jüdischen Dorfbewohnern nach Treblinka gebracht und dort ermordet.

Ein jüdisch-polnisches Pendant zum "Tagebuch der Anna Frank".

Leider in alter Rechtschreibung

Rubrik: Historische Romane

 

Monika Hartwig: Ein Fremder saß am Tisch

Deutschland, Januar 1944: Die 13-Jährige Anna ist enttäuscht und zornig, als ihre Mutter sie für die kommenden Monate ins Erzgebirge schickt – sie wollte unbedingt mit der ganzen Schule und mit der Jungmädel-Scharführerin Charlotte, die so überzeugend vom Führer erzählen kann, nach Böhmen.

Auf dem Waldeck-Hof sieht Anna sich mit einem ganz anderen Leben konfrontiert; und ganz allmählich, zuerst fast unmerklich, verändern sie die neuen Erfahrungen. Dazu trägt am meisten die Entdeckung bei, dass Franek, der polnische Fremdarbeiter, sich so gar nicht den offiziellen Feindbildern zuordnen lässt.

Leider in alter Rechtschreibung

Rubrik: Historische Romane

 

Antje Last: Mit Sicherheitsnadeln und Perlen

Anleitung für trendigen Schmuck

Topaktuell – Schmuck mit Sicherheitsnadeln. Einfach die Perlen auf farbige Sicherheitsnadeln und elastischen Nylonfaden aufziehen. Perlenschmuck in allen Formen und Farben.

Rubrik: Basteln

 

Kerstin Viering, Dr. Roland Knauer: Bildatlas Bedrohte Tierarten

Eine Reise zu den Letzten ihrer Art

mit mehr als 450 Bildern und Karten

Auf allen Kontinenten der Erde sind zahlreiche Tierarten gefährdet und ihre natürlichen Lebensräume bedroht – eindringlich dokumentiert durch die Roten Listen der Weltnaturschutzunion IUCN. Vom heimischen Luchs bis zum neuseeländischen Kiwi, vom Berggorilla bis zum Walhai, vom arktischen Eisbär bis zum tropischen Pfeilgiftfrosch – jeder Lebensraum bietet eine kostbare und einzigartige Tierwelt, deren Schutz und Überleben in unseren Händen liegen.

Rubrik: Biologie

 

Kerstin Viering, Dr. Roland Knauer: Elefanten & Nashörner

Wilde Tiere hautnah erleben: Mit atemberaubenden Farbaufnahmen der besten Tierfotografen und informativen Texten bietet dieses Buch einen umfassenden und reich bebilderten Überblick über die faszinierende Welt der Elefanten und Nashörner.

Rubrik: Biologie

 

Susanna Davidsson: Wale und Delfine

Wie groß kann ein Blauwal werden? Wie intelligent sind Delfine? Warum „singen“ Wale?
Ihr Lebensraum ist das Wasser: Die faszinierenden Meeressäuger bevölkern die Ozeane dieser Welt und haben sich ihrer Umgebung perfekt angepasst.

Mit eindrucksvollen Bildern erklärt dieses Buch anschaulich und lebendig:

-        welche Arten es gibt

-        wie sie aussehen

-        wie sie sich untereinander verständigen

-        wo sie leben

Rubrik: Biologie

 

Wölfe: Intelligente Jäger und Rudeltiere

Aus der Reihe Galileo

Wölfe sind faszinierende Wildtiere, die allmählich auch in Deutschland wieder heimisch werden. Dieses Buch verrät dir spannende Fakten über die Wölfe und zeigt anschaulich, wie sie jagen, wie sie sich untereinander verständigen und was es mit dem berühmten Wolfsgeheul auf sich hat. Im anschließenden Quiz- und Rätselteil kannst du deine Kenntnisse testen und zeigen, ob du schon Experte bist!

Rubrik: Biologie