Mobiles Lernen an der SLO

Aktuelles zum iPad-Jahrgang 2020/21

Elterninfo Jahrgang 7 – Stand 21. September 2020
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
ich hoffe, Sie fühlen sich nach den Elternbriefen und der Videokonferenz über die Einführung von den iPads ausreichend informiert . Ich möchte nun mit dem Bestellvorgang beginnen. 

Sie können vom 21.9. – 7.10.2020 ein iPad bestellen. Eine Versicherung und weiteres Zubehör (Hülle, Stift, Tastatur) und die Versicherung müssen nicht gekauft werden. Das liegt bei Ihnen. Das Bestellportal finden Sie unter folgender URL:
slo.tabletklasse.de               Passwort: SLO#2020
Das iPad wird das neue Modell sein (erschienen im September 2020). Die Kosten sind erfreulicherweise gleich geblieben.

Um eine Überblick zu erhalten, wer ein iPad bestellen oder eins von der Schule erhalten wird, füllen Sie bitte das angehängte Formular aus und geben es Ihrem Kind bis zum 25.9. mit.

Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte bei mir.
danica.galla@slonet.de oder 04164 885412

MINT-freundliche Schule (Digitale Schule)

MINT steht für MATHEMATHIK, INFORMATIK, NATURWISSENSCHAFT und TECHNIK.

An der SLO ist MINT schon lange ein Teil des Schulalltags, ohne dass jemand das Wort MINT je in den Mund genommen hat. Den aktuellen Hype um MINT haben wir zum Anlass genommen, um alle MINT-Aktivitäten an der SLO zusammen zu schreiben und stellten fest, dass wir ganz viel in dem MINT-Bereich anbieten. Dies war Anlass dazu, eine Bewerbung abzugeben, um „MINT-freundliche Schule“ zu werden. Zusätzlich nehmen wir die aktuelle, mediale-Entwicklung an der SLO auf und haben uns um den Titel „Digitale Schule“ beworben.  Am 17. September war es dann soweit. In Hannover wurden wir vom Kultusminister Grant Hendrik Tonne zur „MINT-freundlichen Schule“ und zur „Digitalen Schule“ geehrt.. 

Ansprechpartner MINT:

Danica Galla (Oberschulkonrektorin und Medienbeauftragte)

Frau Galla ist zuständig für die Digitalisierung und die digitale Transformation an der SLO. Sie ist Ansprechpartnerin für die iPad-Klassen und das Profil Technik. Schulentwicklung ist ein Schwerpunkt ihrer täglichen Arbeit.

Heike Stahn (didaktische Leiterin)

Frau Stahn ist zuständig für Implementierung der Landesvorgaben in allen Fächer. Sie ist die Hauptverantwortliche , um die Unterrichtsqualität zu erhalten und zu steigern. Als Biologie- und Chemielehrerin liegen ihr die naturwissenschaftlichen Fächer besonders am Herzen.

Jennifer Voß (Fit für Mint-Berufe)

Frau Voß leitet eine MINT AG und begleitet Schülerinnen und Schüler, die an dem Projekt „Fit für MINT-Berufe“ teilnehmen wollen.

Frau Lechelt (Elternvertreterin MINT)

Frau Lechelt nimmt regelmäßig an Fachkonferenzen für die MINT Fächer teil und ist Ansprechpartnerin für Lehrer und Eltern. Sie bringt sich regelmäßig in die Entwicklungsplanung der Schule ein und ist Mitglied des Schul-MINT-Teams. 

Sportorientierte Klasse

Die sportorientierte Klasse ist ein Pilotprojekt seit Beginn des Schuljahres 2019 / 2020. Sie soll für sportliche und sportinteressierte Kinder die Möglichkeit schaffen ein Sportangebot über das normale Niveau hinaus wahrzunehmen. Anstatt einen Block hat die Klasse zwei Blöcke Sport. Neben dem Praktischen werden auch theoretische Hintergründe, wie Ernährung, Technik und Taktik der verschiedenen Sportarten, einmal wöchentlich im TÜFF thematisiert. 

An der SLO gibt es viele verschiedene Möglichkeiten aus sportlicher Sicht. Die Dreifach-Sporthalle ist von der Schule aus direkt zugänglich. Sie ist mit vielen verschiedenen Materialien und Geräten ausgestattet. Das Waldstadion mit einem großen Rasen- und einem weiteren Kunstrasenplatz liegen auf der anderen Straßenseite. Außerdem gibt es eine Tartanbahn, Weit- und Hochsprunganlagen, sowie ein Feld zum Kugelstoßen. Hinter dem Stadion gibt es einen Waldlernpfad mit Fitnessgeräten. Für die SuS gibt es zudem die Möglichkeit die vielen Sportgeräte auf dem Schulhof in den Pausen zu nutzen. Es gibt ein Basketballfeld, Tischtennisplatten, eine Kletterwand, ein Klettergerüst, einen Sandplatz für Beachsoccer und -handball und eine kleine Soccer Arena. Zusätzlich sind eine Reithalle, ein Sportschwimmbad und eine Eis-halle im Ort. Im Nachbarort gibt es ein Hallenbad.

 

ECDL

Ab dem Schuljahr 2018/19 werden wir als akkreditiertes Prüfungszentrum Schülerinnen und Schülern innerhalb der WPKs oder einer AG die Möglichkeit bieten, sich ein ECDL-Base Zertifikat zu erarbeiten. Für die Mitglieder des „Profil Technik“ ist dies obligatorisch. Im Profil Technik wird angestrebt, den ECDL Standard zu erreichen. Das sind die 4 Base Module + 3 zusätzliche Standard Module (mehr Infos dazu, klick hier).

Ansprechpartner sind die Session-Manager:

Frau Galla und Herr Ernst

(Die Lehrpläne für ECDL-Base finden sie im Downloadbereich)

CISCO-Akademie

Die Selma-Lagerlöf-Oberschule Harsefeld hat eine Cisco-Akademie!

Den Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen wird dort die Möglichkeit geboten im Fach Englisch und im IT-Bereich vertiefende Kenntnisse rund um Computerhardware und Betriebssysteme zu erlangen, indem sie an dem Kurs IT Essential teilnehmen.

Der Kurs umfasst ca. 35 Doppelstunden und wird international anerkannt zertifiziert, sodass die Teilnehmer einen erheblichen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Bewerbern um Ausbildungsplätze erlangen und sich Chancen auf attraktive berufliche Karrieren eröffnen. Die Cisco Akademie bietet so Vorbereitung und Auseinandersetzung auf und mit 28 Ausbildungsberufen im Landkreis und in der Metropolregion. Daneben ergeben sich mehr als 60 Spezialisierungsmöglichkeiten.

Unabhängig von der beruflichen Qualifizierung beinhaltet der Kurs eine grundlegende Einführung in Computernetzwerke und deren Installation, so dass Heim- oder kleinere Firmennetzwerke aufgebaut und gewartet werden können.

Cisco ist Marktführer in der Netzwerktechnik. Die netzbasierten Anwendungen und Dienste verändern die Wirtschaft und die Lebenswelt überall. Damit die dahinter liegende Netzinfrastruktur zuverlässig arbeitet, braucht es neben den passenden Geräten auch genügend qualifizierte Menschen, die zuverlässige Netze planen, bauen und die Sicherheit des Datenverkehrs garantieren.

Networking Akademien gibt es in 165 Ländern der Erde. Mehr als 900.000 Teilnehmer arbeiten im Unterricht und von überall, wo sie online sind, mit der Lernplattform. Sie sind Schülerinnen und Schüler an allgemein bildenden und beruflichen Schulen oder Studierende. Die Lerninhalte sind weltweit einheitlich und werden auf einer Onlineplattform, zusammen mit vielen zusätzlichen Lernmaterialien, angeboten. Das Lernkonzept verbindet Präsenz- und Online-Lernen. Die einzelnen Lernsequenzen werden durch Simulationssoftware und Anleitungen zu praktischen Laborübungen ergänzt.

Die Kursgebühren des IT Essential-Kurses für die Schülerinnen und Schülern übernimmt die Schule.

Betriebstag

Der Betriebstag ist eine Schulveranstaltung ähnlich eines Blockpraktikums. Jeden Dienstag sollen die Schüler einen vollen Arbeitstag im Betrieb arbeiten. Die Arbeitszeit legt der Betrieb fest. Ausgenommen sind nur die Ferien und verpflichtende Veranstaltungen der Schule. 

Der Betriebstag hat folgende Ziele:

  • die Berufsfindung durch konkrete Erfahrungen in der Berufswelt zu präzisieren
  • die Ausbildungsfähigkeit zu fördern
  • die Chancen auf Vermittelbarkeit in die Berufsausbildung zu erhöhen

Aus Erfahrungen des Betriebstages kann oft eine positive Entwicklung der Schüler und Schülerinnen festgestellt werden:

  • verantwortungsvolles Arbeiten
  • ein Motivationsschub für das Lernen im Allgemeinen
  • und ein besseres Sozialverhalten

Ansprechpartner Herr Wilke Herr Wagenknecht:   Tel.  04164/885411

 

 

Skireise

Vor nunmehr 10 Jahren starteten wir das Abenteuer Skireise an der HRS Harsefeld. Schon damals hieß das Ziel „Forellenhof“ in Ledenitzen, einem kleinen Ort in Kärnten im Süden Österreichs.

Der Forellenhof der Firma Höfer unter wechselnder Leitung ist so etwas wie ein familiär geführtes Jugend- und Familienhotel mit sportlichen Angeboten rund um den Kalender.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist unschlagbar. In fünf bis sechs Ski-/Snowboardtagen bieten wir, das sind in der Regel Herr Wilke und Herr Pape, Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse an, in denen die Schülerinnen und Schüler das Skifahren und Snowboarden erlernen sowie ihre Technik verbessern können.  

Auf der „Gerlitzen Alpe“, einem kleinen Skigebiet mit Pisten aller Schwierigkeitsgrade, fahren wir in Gruppen mit bis zu 12 SuS die Hänge herab und treffen uns mittags gewöhnlich in einer der vielen schönen Hütten, um gemeinsam zu speisen und zu schnacken.

Abends sitzen wir nach gutem und reichhaltigem Buffet gemeinsam im Gruppenraum, besprechen den kommenden Skitag und spielen Gesellschaftsspiele. Etabliert haben sich das Kickerturnier, das in der Regel von Herrn Wilke organisiert wird sowie die Skitaufe, bei der nach einem lustigen Ritual alle Anfänger getauft werden. 

Seit einigen Jahren fahren wir gemeinsam mit Schülern und Lehrern der OBS Ahlerstedt nach Österreich. Diese Partnerschaft hat sich bewährt und soll weitergeführt werden.

Anmelden dürfen sich SuS der 8 – 10 Klassen, da es nur begrenzt Plätze gibt. Und mittlerweile sind diese heiß begehrt…  

 

Praxistag in den Berufsbildenden Schulen Stade und Buxtehude

Die Kooperationsbereitschaft der BBSen Stade und Buxtehude macht es möglich, die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen im zweiten Halbjahr jeweils einen Tag in den Werkstätten der BBSen erste fachpraktische Erfahrungen sammeln zu lassen. Neben der Fachpraxis werden die Schüler auch in der Fachtheorie unterrichtet. In Stade können die Schüler sich aus den folgenden Bereichen zwei auswählen: 

Bautechnik, Elektrotechnik, Holztechnik, Körperpflege/Kosmetik, Gastronomie, Metalltechnik, Lebensmittelhandwerk (Bäckerei) und Chemietechnik 

In Buxtehude werden die Schüler in den Fachbereichen Hauswirtschaft und Farbtechnik unterrichtet. 

Diese Praxistage gehen nicht in die Zeugnisnoten ein, jedoch wird das Arbeits- und Sozialverhalten von den Lehrkräften der BBSen an die Klassenleitungen weitergegeben. 

Die inhaltliche Vor- und Nachbereitung erfolgt im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts, z.B. durch Tagesberichte.


Zitat

„Das Ziel sollte nicht sein besser als andere zu sein. Viel eher solltest du versuchen besser als Gestern zu ein.“